Hohe Kosten beim Umzug - Miete und Kaution - Miete, Gesetze, Mietspiegel, Duden, Erklärung, Buch.Hohe Kosten beim Umzug - Miete und Kaution

Immer wenn ein Umzug ansteht stellen sich für viele immer wieder Fragen rund um den Wohnungswechsel und gleichzeitig werden Kosten fällig, die üblicherweise in der "normalen" monatlichen Kostenkalkulation des Haushaltsbudgets nicht beinhaltet sind. So wird beispielsweise die Belastung durch die Zahlung einer Mietkaution beim Umzug oft zu einer beinahe unüberwindlichen finanziellen Hürde. Wäre da nicht die Möglichkeit die vom Vermieter geforderte Mietkaution, welche maximal 3 Monatskaltmieten betragen darf, im Rahmen einer sogenannten Mietkautionsversicherung zu begleichen.

Mietkaution durch den "guten Namen" hinterlegen

So bieten bereits seit geraumer Zeit zahlreiche am Finanzmarkt tätige Unternehmen Mietkautionsbürgschaften an, die von Mietern den Vermietern ersatzweise für eine Barkaution hinterlegt werden können. Dies schafft für den Mieter erheblichen finanziellen Spielraum und der Vermieter hat sofort die Gewähr, dass eventuell anfallende Reparaturen nach Beendigung der Mietzeit durch die Mietkautionsversicherung abgedeckt sind. Ebenfalls tritt die Versicherung auch dann ein, wenn der Mieter seinen Mietzahlungspflichten nicht nachkommen sollte. Der Mieter benötigt, um in den Genuss einer solch komfortablen Leistung zu kommen, lediglich eine positive Bonität, das heißt der sogenannte "gute Namen" des Mieters sorgt dafür, dass ein Mietkautionsvertrag zustande kommt. Daneben wird eine jährliche Gebühr erhoben, die sich nach der Höhe der Mietzahlung richtet, in der Regel aber nur einen Bruchteil der Jahresmiete beträgt.

Hohe Kosten beim Umzug durch Miete und Barkaution

Viele Mieter sind, wie zuvor bereits erwähnt, nicht immer in der komfortablen Lage gleichzeitig zur Mietzahlung auch noch eine hohe Mietkautionszahlung beim Umzug zu leisten. Bisher war es üblich, dass die Kaution bar beim Vermieter hinterlegt wurde und somit für den Mieter eine enorme Doppelbelastung entstand. Zur neuen Miete kommt dann nämlich auch noch die Barkaution dazu, obwohl gerade bei einem Umzug unzählige andere Kosten anfallen, die ebenfalls ein gewaltiges Loch in die Haushaltskasse reißen. So sind es eventuell die Kosten für ein Umzugsunternehmen die enorme Kosten verursachen. Ebenfalls stehen Neuanschaffungen für Möbel etc. an. Oft muss auch noch eine neue Küche gekauft werden. Dies alles sind Beträge, die sehr oft die finanziellen Möglichkeiten von Mietern bei weitem übersteigen. Hier kann dann die Mietkautionsversicherung zum finanziellen Retter in der Not werden. Übrigens hier gibt es interessante Informationen rund um die Mietkaution.

Bereits geleistete Kaution wieder zurückholen

Allerdings ist jetzt auch möglich eine bereits geleistete Barkautionszahlung wieder zurückzuholen. Dies wird mit der Mietkautionsversicherung einfach und komfortabel möglich. Hierzu sollte der Mieter sich am besten direkt mit dem Vermieter in Verbindung setzen und diesem die Vorteile der Mietkautonsversicherung aufzeigen. Danach muss dann lediglich der Abschluss einer Mietkautonsversicherung vorgenommen werden. Daraufhin wird die Kautionsurkunde dem Vermieter übersandt und dieser überweist dem Mieter dann die bereits geleistete Barkaution wieder zurück. Dies schafft für den Mieter sofortige Liquidität - das auf diese Weise zurückerlangte Kapital kann dann für weitaus sinnvollere Investitionen verwendet werden, statt auf einem Sparbuch beim Vermieter vor sich hin zu dümpeln.

Auch Vermieter profitieren erheblich von einer Mietkautionsversicherung

Selbstverständlich profitieren nicht nur Mieter sondern auch Vermieter von den Vorteilen dieser Form der Mietkaution. Denn bei einer Mietkautionsversicherung muss der Vermieter nicht extra ein Kautionskonto einrichten. Dies reduziert somit den normalerweise anfallenden Verwaltungsaufwand, ohne dass der Vermieter dabei auf die bisher gewohnten Sicherheiten anderer Kautionsformen, wie beispielsweise der Bankbürgschaft oder Barkaution verzichten muss. Grundsätzlich bleibt daher festzuhalten, dass eine Mietkaution für Mieter die ideale Möglichkeit darstellt sich beim Umzug in die neuen 4 Wände durch eine Mietkautionsversicherung finanziell erheblich zu entlasten. Dabei wandert dann das eingesparte Kapital, welches normalerweise beim Vermieter in bar hinterlegt werden muss, in der Tasche des Mieters. Dieses Geld lässt sich dann hervorragend dafür einsetzen, um beim Umzug in eine neue Mietwohnung dringend benötigte Anschaffungen zu tätigen und die Liquidität des Mieters bleibt so in ihrer Gesamtheit hervorragend erhalten. Wie bereits schon erwähnt sollte allerdings unbedingt mit dem Vermieter vor Abschluss einer Mietkautionsversicherung geklärt werden, ob dieser eine solche auch akzeptiert. Aber aufgrund der bisher bereits außerordentlich positiven Erfahrungen die Vermieter mit Kautionsversicherungen gemacht haben, werden diese in den meisten Fällen eine solche Versicherung akzeptieren.
Sie befinden sich hier: Hohe Kosten beim Umzug - Miete und Kaution   (C31249)
Copyright © 2000 - 2019 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Finanzmarkt.de | 25.05.2019 | CFo: Yes  ( 1.014)