Kennen Soe? - Bernhard Sprengel? - .
Mit dem Namen Sprengel verbindet man in Hannover das Sprengel-Museum, welches aus der Privatsammlung eines der bedeutendsten Kunstmäzenen der Gegenwart hervorgegangen ist.


Geboren am 17. April 1899 in Warendorf als älterer von zwei Söhnen, verbrachte Bernhard Sprengel seine Jugend in Hannover, wo er sein Notabitur im Jahr 1917 in der Goetheschule ablegte. Von 1917 bis 1918 absolvierte er seinen Militärdienst und studierte daraufhin Rechtswissenschaften in Göttingen, Kiel und München. Mit der Promotion schloss er im Jahr 1923 sein Studium ab und begann anschließend eine Ausbildung im Hamburger Kakaohandel. Letztere sollte ihn auf seine späteren Aufgaben in der von seinem Großvater im Jahr 1851 gegründete Schokoladenfabrik B. Sprengel & Co. vorbereiten. Diese Aufgabe meisterte er und baute das Familienunternehmen in Zusammenarbeit mit seinem Vater zu einem der größten Schokoladenhersteller Deutschlands aus.

Doch seine Leidenschaft für die Kunst entdeckte Bernhard erst im Jahre 1937. Während einer Hochzeitsreise in München besuchte er in zweiter Ehe mit seiner Frau, der Geigerin und Musikpädagogin Margrit Backhausen, die von den Nationalsozialisten eingerichtete Schau zur Verfemung der zeitgenössischen deutschen Kunst. Diese Begegnung sollte sein Leben entscheidend verändern und wurde zur Geburtsstunde einer der wichtigsten Sammlungen moderner Kunst des 20. Jahrhunderts. Nach und nach baute er eine Privatsammlung aus, die er mit seiner Frau vollständig der Stadt Hannover an seinem 70. Geburtstag schenkte. Diese Sammlung sollten in einem Museum ausgestellt werden, dessen Bau aber aufgrund innerstädtischer Querelen erst zehn Jahre später eröffnet werden konnte. Das Museum erhielt zum 85. Geburtstag des Stifters offiziell den Namen Sprengel-Museum und ist heute noch ein zentraler Platz für moderne Kunst.

Zuvor gründete er im Jahr 1982 die Stiftung Sammlung Bernhard Sprengel, eine Sammlung mit 47 wichtigen Werken der europäischen Kunstgeschichte, die er nach 1970 gesammelt hatte, darunter Bilder von Pablo Picasso und Paul Klee sowie von Fernand Léger, Henri Laurens, Julio Gonzalez und Eduardo Chillida.

Sprengel, aus dessen erster Ehe zwei Kinder hervorgegangen waren, hatte mit Margrit drei gemeinsame Kinder. Die Stadt Hannover ernannte Bernhard Sprengel zum Ehrenbürger. Er erhielt zudem mehrere Auszeichnungen, darunter das Große Bundesverdienstkreuz, das er 1959 verliehen bekam. Am 22. Januar 1985 verstarb er in Hannover.

Sie befinden sich hier: Kennen Soe? - Bernhard Sprengel? im Onlinemarkt-Hannover.de   (C23485)
Copyright © 2000 - 2019 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Onlinemarkt.de | 19.05.2019 | CFo: Yes  ( 0.492)