Hermann Bahlsen - Bahlsen Keksfabrik Hanov. Persönlichkeiten.
(c) wikipedia
Kennen Sie…?


Hermann Bahlsen

(R.M.) Echt ist er nur mit 52 Zähnen und früher fand man auf der Verpackung auch noch ein Zitat des berühmten Philosophen Leibniz. Kaum jemand, der nicht mit ihm großgeworden wäre, dem berühmten Butterkeks aus dem Hause Bahlsen. Der Gründer der Hannoverschen Cakesfabrik H. Bahlsen gehörte im Jahre 1889 zu den großen Pionieren deutscher Gebäckfabrikanten, der seinen Betrieb mit großem Ideenreichtum und einem hohen sozialen Engagement für seine Mitarbeiter führte.

Im Jahre 1859 in Hannover geboren, absolvierte Hermann Bahlsen als junger Mann eine kaufmännische Ausbildung in Genf. Er arbeitete mehrere Jahre in London und vermarktete später die englischen Cakes, die er dort kennengelernt hatte, in Deutschland und auf dem ganzen Kontinent. Im Jahre 1889 gründete er seine eigene Cakesfabrik (das Wort war damals noch nicht zu Keks eingedeutscht) und verzeichnete mit seinen Produkten gute Erfolge. Bahlsen konnte schnell mit seinen Erzeugnissen, Ideen und Werbestrategien auf sich aufmerksam machen. Die Kreation des Butterkekses war eine Neuheit auf dem Gebäckmarkt. Auch die dauerhaft haltbare Verpackung mehrerer Gebäckstücke und deren Vertrieb war eine Innovation, die auf den hannoverschen Keksfabrikanten zurückgeht. Das immer noch aktuelle Zeichen TET geht auf eine ägyptische Hieroglyphe zurück, die soviel wie Haltbarkeit oder Ewigkeit bedeutet. Sie sollte ein Hinweis auf die Haltbarkeit der Produkte, aber auch auf die solide, ganzheitlich angelegte Firmenstruktur des Unternehmers sein. Die geplante Gründung einer TET-Stadt, die eine Art Retortenstadt mit Fabrikzentrum, Arbeiterwohnung und Kulturstätten sein sollte, konnte seinerzeit nicht verwirklicht werden. Bahlsen ließ sich immer wieder auch Werbeentwürfe von berühmten Künstlern, wie etwa dem hannoverschen Dadaisten Kurt Schwitters vorlegen. Seine Arbeit war kreativ, progressiv und auch sozial engagiert. Im Jahre 1912 gründete er eine Betriebskrankenkasse und stellte auch Ärzte und medizinisches Personal ein.

Nach Bahlsens Tod im Jahre 1919 übernahmen seine Söhne die Keksfabrik, ohne deren Produkte das kulinarische Hannover sicherlich nicht das geworden wäre, was es heute ohne Zweifel ist.

Sie befinden sich hier: Hermann Bahlsen im Onlinemarkt-Hannover.de   (C24403)
Copyright © 2000 - 2019 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Onlinemarkt.de | 19.05.2019 | CFo: Yes  ( 0.494)