Fritz Otto Meyerhof - Otto Fritz Meyerhof / Persönlichkeiten Hannover.
Meyerhof
Otto Fritz Meyerhof


Wer sich in seinem Leben jemals intensiv mit Biochemie auseinander setzen wollte oder musste, der wird an dem Namen des gebürtigen Hannoveraners nicht vorbei gekommen sein. Das Embden-Meyerhof-Schema, nach dem in einer jeden Zelle des Körpers aus Zucker Lebensenergie gewonnen wird, ist von ihm gemeinsam mit zwei Kollegen an einem Heidelberger Forschungsinstitut entdeckt worden. Im Jahre 1922 erhielt er gemeinsam mit dem Briten Archibald Vivian Hill den Medizinnobelpreis für seine biochemischen Forschungen am Muskelgewebe.

Als Sohn eines deutsch-jüdischen Kaufmanns 1884 in Hannover geboren, studierte Otto Fritz Meyerhof 1903 nach dem Abitur Medizin. Sehr früh interessierte er sich für die junge Wissenschaft der organischen biologischen Chemie, unterhielt aber auch eine rege Freundschaft mit dem Göttinger Philosophen Leonard Nelson.
1909 promoviert Meyerhof bei dem bekannten Psychiater Franz Nissl in Heidelberg und bekommt im Jahre 1912 einen Ruf an die Universität Kiel. Einige Jahre nach dem Antritt seiner Professur wird Meyerhof gemeinsam mit einem britischen Forschungskollegen der Nobelpreis für Medizin verliehen. Man würdigte so seine bahnbrechenden Forschungsarbeiten über die chemische Energiegewinnung in der Muskelzelle.



Nach der Verleihung des Preises erhielt er 1924 einen Ruf an eine amerikanische Universität, den er jedoch ablehnte und stattdessen an ein renommiertes Forschungsinstitut nach Berlin, später an das Kaiser-Wilhelm-Institut nach Heidelberg, wechselte. Mit der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten im Jahre 1933 wurde es für den Wissenschaftler Meyerhof in Deutschland zunehmend schwieriger. Man nahm ihm die Lehrerlaubnis und obwohl er noch lange von seinen Kollegen im Heidelberger Institut protegiert wurde, musste er im Jahre 1938 zuerst nach Frankreich, später dann über Spanien in die Vereinigten Staaten flüchten.
Dort bezahlte ihm die Rockefeller Foundation eine Forschungsprofessur für Physiologische Chemie an der Universität Pennsylvania. Im Jahre 1967 verstarb Meyerhof an den Folgen eines Herzanfalls. – Die Arbeit des engagierten Hannoveraners für die Biochemie ist bis heute einer der entscheidenden Grundbausteine medizinischer Erkenntnis, ohne den eine Erforschung und ein Verständnis solcher Krankheiten wie etwa des Diabetes Mellitus nicht möglich gewesen wäre.
Sie befinden sich hier: Fritz Otto Meyerhof im Onlinemarkt-Hannover.de   (C26148)
Copyright © 2000 - 2019 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Onlinemarkt.de | 24.03.2019 | CFo: Yes  ( 0.350)